Siemens Magnetom Free.Star

7_Neuheiten - Siemens1

Siemens Healthineers stellt mit Magnetom Free.Star einen kosteneffizienten Ganzkörper-MRT-Scanner vor, der einen deutlich besseren Zugang zur Magnetresonanztomographie ermöglichen soll. Gemeinsam mit Magnetom Free.Max gehört Magnetom Free.Star zu einer neuen Generation von Scannern, die mit digitalen Technologien eine bessere Bildqualität erzielen. Die beiden MRTs basieren auf der „High-V MRI“-Plattform und sind die kleinsten und leichtesten Ganzkörper-Scanner, die Siemens Healthineers je gebaut hat.

Magnetom Free.Star gehört wie Magnetom Free.Max zur neuen Scanner-Generation von Siemens Healthineers mit einer Feldstärke von 0,55 Tesla. Magnetom Free.Star verfügt über eine Patienten­öffnung von 60 Zentimetern und nutzt die DryCool Magnettechnologie, die zur notwendigen Kühlung des MRT nur noch weniger als einen Liter flüssiges Helium benötigt. Zuvor waren mehrere hundert Liter dieses knappen Rohstoffs und die teure Installation eines sogenannten Quenchrohrs nötig, durch das im Notfall das Helium ins Freie abgeleitet werden kann. Die dafür notwendigen Baumaßnahmen entfallen bei den High-V MRI-Geräten. Weil die kompakten Systeme vielerorts durch normale Krankenhaustüren geschoben werden können, lassen sich bei der Installation außerdem aufwändige Öffnungen der Gebäude vermeiden. Der deutlich gesenkte Energieverbrauch wirkt sich positiv auf die Betriebskosten aus.

www.healthcare.siemens.de

This entry was posted in 22.