Anpfiff fürs Athleticum am Volkspark

Anpfiff fürs Athleticum am Volkspark

Investor gefunden, Erbbaurecht abgeschlossen, Mietvertrag unterschrieben: UKE, HSV und Philips gehen in die Detailplanung für ein einzigartiges sportmedizinisches Kompetenzzentrum

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), die HSV Fußball AG (HSV) und das Gesundheitsunternehmen Philips starten mit dem Athleticum am Volkspark – einem richtungsweisenden und deutschlandweit bislang einzigartigen Kooperationsprojekt. In unmittelbarer Nähe zum Volksparkstadion und in Anschluss an den HSV-Campus entsteht ein sportmedizinisches Kompetenzzentrum offen für alle sportlich aktiven Menschen, von Freizeitsportlern bis zu Profiathleten. Betrieben wird dieses sportmedizinische Kompetenzzentrum durch die Athleticum am Volkspark GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft der drei Partner.

Realisiert werden soll das innovative Konzept in einem Gebäude in direkter Nachbarschaft zum Volksparkstadion auf einer Teilfläche des Parkplatzes „Gelb“; Zufahrt über die Schnackenburgallee. Der Beginn der Bauarbeiten ist für den Spätsommer 2021 geplant. Ziel ist es, das Gebäude mit rund 5.000 Quadratmetern Nutzfläche im ersten Halbjahr 2023 zu eröffnen.

Senator Dr. Andreas Dressel: „Das war Teamwork im besten Sinne. Alle haben mitgeholfen, um im Volkspark neue Maßstäbe für Sportmedizin zu setzen – mit Ausstrahlungswirkung weit über Hamburg hinaus. Der zur Finanzbehörde gehörende Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) hat für dieses Vorhaben ein entsprechendes Grundstück bereitgestellt sowie den Erbbaurechtsvertrag für die Stadt verhandelt und beurkundet. Damit leistet auch die FHH einen wichtigen Beitrag dazu, den Leistungssport in Hamburg auch in den nächsten Jahrzehnten mit medizinischer Diagnostik und Vorsorge zu begleiten, die höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen entspricht.“

Starke Partner als Fundament für neue Maßstäbe in der Sportmedizin

Prof. Dr. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKE, sagt: „Die Sportmedizin des UKE ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Um unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Versorgung anbieten zu können, möchten wir unsere Sportmedizin weiter ausbauen. Da auf dem Campus des UKE aufgrund seiner zentralen Lage in Eppendorf nur ein begrenzter Raum zur Verfügung steht, ist ein Ausbau vor Ort nicht möglich. Die Lage am Volkspark mit der engen Anbindung an unseren langjährigen Partner HSV ist daher ideal.“

Frank Wettstein, Vorstand der HSV Fußball AG, bewertet das Kooperationsprojekt ebenfalls positiv: „Auch wir freuen uns sehr, mit zwei Hamburger Unternehmen und Spitzenspielern ihrer Bereiche den HSV-Campus um das Athleticum zu ergänzen, wodurch wir die medizinische Betreuung unserer Spieler optimieren. Das Zentrum richtet sich aber nicht nur an den Profi- beziehungsweise Leistungssport. Das Athleticum soll ein öffentliches Angebot für Vorsorge, Diagnostik und Behandlung in einem sportlichen Umfeld schaffen und sich nachhaltig auf den Bezirk Altona, Hamburg und die ganze Region auswirken.“

Für Philips als Gesundheitsunternehmen ist der Schritt zur strategischen Zusammenarbeit eine logische Konsequenz, die Leuchtturm-Charakter hat. „Mit dem HSV und dem UKE verbindet uns bereits eine langjährige Partnerschaft, die nun wichtiger denn je wird“, so Peter Vullinghs, Market Leader Philips DACH. „Die Zukunft der Gesundheitswirtschaft ist vernetzt, weshalb für uns partnerschaftliche Ansätze wie das Athleticum am Volkspark der Schlüssel zum Erfolg sind. Unser Ziel hierbei ist es, dem Patienten und auch dem Arzt ein nahtloses digitales Behandlungsumfeld zu schaffen. Für uns ist dabei aber auch essentiell, dass es neben der Behandlung von Kranken auch darum geht, gesunde Menschen durch Prävention weiterhin gesund zu halten.“

Als Investor und Partner für die Umsetzung des Athleticum am Volkspark konnten die Hamburger Immobilienunternehmen property team AG und HASPA PeB gewonnen werden, die sich für die Realisierung dieses Projektes als Joint-Venture Partner in der 10. Nordteam Am Volkspark GmbH zusammengefunden haben. Die 10. Nordteam Am Volkspark GmbH wird das Gebäude errichten und an die Athleticum am Volkspark GmbH vermieten. Die Finanzierung wird durch die Hamburger Sparkasse begleitet. „Wir sind stolz darauf, dieses innovative Sport- und Bewegungsmedizin-Zentrum als Investor begleiten zu dürfen, da wir der Überzeugung sind, dass ein derartiges Medizinzentrum richtungsweisend für die Zukunft sein wird und eine große Strahlkraft weit über die Hamburger Stadtgrenzen entwickelt“, äußern sich der Vorstand der property team AG, Torsten Martens, und der Geschäftsführer der HASPA PeB, Harald Hempen, zufrieden.

Neueste Beiträge

Featured Videos

Mit RadMag immer informiert!

uploads - AdobeStock_35344366

Regelmäßig News bekommen

__________________________