Das intelligente Krankenhaus

Das intelligente Krankenhaus

Wie Künstliche Intelligenz (KI) die stationäre Gesundheitsversorgung revolutionieren kann

Künstliche Intelligenz (KI) stellt eine Schlüsseltechnologie in der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens dar. Sie ermöglicht es, große und komplexe Datenmengen schnell zu verarbeiten und zu analysieren. Daraus lassen sich Zusammenhänge und Verknüpfungen ableiten, die dazu beitragen, die Versorgungspraxis zu verbessern und das medizinische Personal zu entlasten. Gerade das Gesundheitswesen ist mit seiner Vielzahl standardisierter Datentypen und -austauschformate für den Einsatz von KI prädestiniert. Durch intelligente Technologien können Arbeitsabläufe in Krankenhäusern und Kliniken – wie auch in Arztpraxen und bei Krankenkassen – effizienter gestaltet werden, sodass mehr Zeit für Kernaufgaben bleibt. Auch in der Diagnostik und Therapie verspricht KI große Erfolge, indem sie Mediziner durch datengetriebene Erkenntnisse und Empfehlungen in ihrer Entscheidungsfindung unterstützt. KI kann folglich auch eine Antwort auf die großen Herausforderungen des deutschen Gesundheitswesens sein: den zunehmenden Fachkräftemangel, die wachsende Zahl chronischer Erkrankungen und den demografischen Wandel. Sie kann dazu beitragen, eine hohe Versorgungsqualität zu gewährleisten und zugleich die steigenden Gesundheitsausgaben zu begrenzen. In diesem Whitepaper erfahren Sie, welche Potenziale KI für den Krankenhaussektor birgt und auch, welche zehn größten Herausforderungen mit der Implementierung von KI einhergehen. Anschließend stellen wir die wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zum intelligenten Krankenhaus vor und geben konkrete Handlungsempfehlungen.

Zur Downloadseite bei PwC

Neueste Beiträge

Featured Videos

RadMag Newsletter