Dedalus übernimmt IT- und Diagnostic-Imaging-IT von Agfa HealthCare in DACH, Frankreich und Brasilien

Dedalus übernimmt IT- und Diagnostic-Imaging-IT von Agfa HealthCare in DACH, Frankreich und Brasilien

Agfa HealthCare gab am  5.5.2020 bekannt, dass die Firmenmutter Agfa-Gevaert N.V. die vollständigen Healthcare IT-Aktivitäten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Brasilien an die Dedalus Gruppe verkauft hat. Der Transaktionspreis beträgt 975 Millionen Euro.

Giorgio Moretti, Vorsitzender der Dedalus Holding, freut sich über das neue Mitglied in der Firmenfamilie: „Wir setzen unseren bisherigen Weg konsequent fort. Der Wettbewerbsdruck im Gesundheitssektor nimmt auch unter den Anbietern kontinuierlich zu. Um konkurrenzfähig zu bleiben und ausreichend in Forschung und Entwicklung investieren zu können, müssen wir wachsen. Nur dann können wir unseren Kunden auch die besten Lösungen bieten. Diesem Ziel sind wir mit der Übernahme von Agfa HealthCare einen wichtigen Schritt nähergekommen. Wir sehen Deutschland, Österreich und die Schweiz, wie Agfa HealthCare auch, als eine äußerst zentrale Region in Europa an. Deshalb werden wir die Aktivitäten dort stärken und die Entwicklung in den Ländern vorantreiben.“

Hans Vandewyngaerde, President HCIS Division und Region Europe bei Agfa HealthCare, erläutert die Übernahme aus seiner Sicht: „Dedalus ist eine ausgezeichnete Wahl für unsere Kunden und Mitarbeiter. Wir bedienen komplementäre Märkte, in denen das Portfolio beider Unternehmen das Wertversprechen stärken wird, welches wir unseren Kunden bieten können, um ihre strategischen Bedürfnisse besser zu erfüllen. Hinzu kommt: Der Gesundheitssektor befindet sich im Umbruch und beide Unternehmen teilen eine gemeinsame Strategie und Vision. Kunden möchten einen starken und verlässlichen Softwareanbieter, der sich mit den Anforderungen der spezifischen Märkte auskennt. Und den bieten wir ihnen.“

Auch Winfried Post, General Manager und Geschäftsführer Agfa HealthCare DACH, sieht das Zusammengehen mit Dedalus als ideale Strategie an: „Wir sind überzeugt, dass durch diesen Schritt weiteres Wachstum sowie langfristige Kundenzufriedenheit und Wertschöpfung sichergestellt sind. Für unsere Kunden wird sich nichts ändern, die handelnden Personen bleiben an Bord. Mehr noch – durch die klare Fokussierung von Dedalus auf IT-Lösungen im Gesundheitswesen werden unsere Kunden künftig noch deutlicher profitieren. Mit der Übernahme durch Dedalus sehen wir uns vor einer glänzenden Zukunft.“

Dedalus, langjähriger Marktführer im Bereich der klinischen Gesundheitssoftware in Italien und einer der führenden Akteure in Europa, ist nach der Übernahme das größte Unternehmen der Branche und zählt 5.000 Krankenhäuser, 5.000 Labore und über zwei Millionen niedergelassene Ärzte zu seinen Kunden. Durch die Übernahme ist die Dedalus Gruppe in über 30 Ländern weltweit vertreten, marktführend in Deutschland, Italien und Frankreich. Die neue Dedalus Gruppe verzeichnet mit mehr als 3.500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz (2019) von etwa 470 Millionen Euro.

Neueste Beiträge

Featured Videos

Mit RadMag immer informiert!

uploads - AdobeStock_35344366

Regelmäßig News bekommen

__________________________