Für effizientere radiologische Diagnostik: Einfache Integration Künstlicher Intelligenz

deepc und Digithurst vereinbaren Partnerschaft

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) für die radiologische Diagnostik stößt auf rasant wachsendes Interesse. Die Vorteile von Effizienzgewinn und Qualitätssteigerung liegen auf der Hand. Allerdings bedeutet der gesamte Prozess – von der Auswahl des „richtigen“ KI-Anbieters bis zur Installation einzelner KI-Lösungen in die eigenen IT-Systeme – einen großen personellen und finanziellen Aufwand für jede medizinische Einrichtung.

Das Münchener MedTech Unternehmen deepc GmbH und die Digithurst Bildverarbeitungssysteme GmbH & Co. KG aus dem fränkischen Büchenbach haben daher eine Partnerschaft vereinbart, um KI-Anwendungen in viel mehr radiologische Einrichtungen zu bringen und nahtlos in deren Workflows zu integrieren.

Bereits für mehr als 30 klinische Indikationen nutzbar

Über 300 radiologische Kunden von Digithurst erhalten künftig über die KI-Plattform von deepc den Zugang zu zahlreichen geprüften KI-Algorithmen, die die radiologische Diagnostik vereinfachen und beschleunigen.

deepc bietet mit dem KI-Betriebssystem “deepcOS” eine neuartige Plattform für Künstliche Intelligenz (KI) in der Radiologie: Eine Vielzahl sorgfältig ausgewählter KI-Anwendungen weltweit führender Partner werden mit einer nur einmaligen Installation DSGVO-konform in bestehende Krankenhaus-, Praxis- oder andere IT-Infrastrukturen integriert. Die für mehr als 30 Indikations- und Anwendungsfelder nutzbaren KI-Lösungen sind ausschließlich CE-gekennzeichnete Medizinprodukte.

Digithurst entwickelt seit mehr als 30 Jahren Bildverarbeitungs- und Workflow-Management-Software (RIS/PACS) für die Radiologie und gehört zu den namhaften Anbietern der Branche.

Zugang zu herstellerunabhängiger KI-Plattform

News - Pfister

Dr. Franz Pfister

News - Kasan

Rainer Kasan

Dr. Franz Pfister, CEO von deepc: “Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem tollen Team von Digithurst. Der Einsatz von modernsten KI-Lösungen über unsere Plattform “deepcOS” für mehr als 300 radiologische Einrichtungen mit tiefer Integration in die bestehende Software von Digithurst bedeutet eine wichtige Qualitäts- und Effizienzsteigerung für die tägliche radiologische Arbeit. So ermöglichen wir gemeinsam eine höhere Behandlungsqualität von Patient:innen.”

Rainer Kasan, Geschäftsführer Digithurst, ergänzt: “Unsere Kunden wünschen sich die nahtlose Integration von Künstlicher Intelligenz in ihre bestehenden Workflows. Wir sind überzeugt davon, dass wir hier gemeinsam mit deepc einen großen Schritt auf dem Weg zu effizienterer Radiologie gehen!”

Die KI-Plattform mit den KI-Lösungen für mehr als 30 klinische Indikationsfelder steht Digithurst Kund:innen ab 2022 zur Verfügung.