Neuer 6-Megapixel-Monitor von EIZO für den medizinischen Bereich mit neuen Funktionen für mehr Effizienz in Befundungsräumen

Der RadiForce RX660 ist ein 30-Zoll-Monitor mit 6 Megapixeln, der sich optimal für Multimodal-Anwendungen eignet. Er ist mit neuen Funktionen ausge­stattet, die für eine höhere Effizienz in Befundungsräumen sorgen.

Dank dieser platz- und zeitsparenden „Work-and-Flow“-Funktionen von EIZO können Radiologen ganz einfach ein Bild-in-Bild-Fenster aktivieren und auf diese Weise Bilder von unter­schiedlichen Computern auf einem einzigen Monitor anzeigen. So kann leicht auf einen zusätzlichen Monitor verzichtet werden, der nur nebenher genutzt wird (zum Beispiel zur Anzeige von Untersuchungslisten) – es genügt, den Cursor in eine Bildecke zu bewegen und das Bild-in-Bild anzuzeigen.

Zu Work-and-Flow gehört auch  die USB-Umschaltung innerhalb des Monitors, sodass der Benutzer zwei PCs mit ein und derselben Maus und Tastatur bedienen kann. Der Benutzer muss den Cursor nur auf den anderen Monitor bewegen, um an dem dort angeschlossenen PC zu arbeiten. Durch diese beiden Funktionen vereinfacht Work-and-Flow das Abrufen von Informationen und ermöglicht ein hindernisfreies Arbeiten. Die erforderliche Schnittstelle ist in der mitgelieferten RadiCS LE-Software enthalten.

Der RadiForce RX660 verfügt über ein schmales, äußerst kompaktes Gehäuse für eine effiziente Arbeitsplatznutzung. Die Breite und Tiefe des Monitors wurden auf ein absolutes Minimum reduziert. Das Netzteil ist sehr kompakt, so dass es in den Monitor integriert werden konnte. Der RX660 nimmt dadurch weniger Platz in Anspruch und lässt Radiologen mehr Raum für andere Aufgaben.

Der Monitor ist mit Display Port 1.2-Ein- und -Ausgängen ausgestattet, wodurch die 6-Megapixel-Auflösung mithilfe eines einzigen Kabels erzielt werden kann. Der DisplayPort-Ausgang erlaubt das Anschließen zusätzlicher Monitore über eine Verkettung und reduziert auf diese Weise das Kabelgewirr.

Mit 6 Megapixeln bietet der RadiForce RX660 Platz für die parallele Darstellung mehrerer Anwendungen und kann eine Mehrschirmkonfiguration mit zwei 3-Megapixel-Monitoren ersetzen. Ärzte können sich beispielsweise mehrere Röntgenbilder nebeneinander anzeigen lassen – ohne den störenden Rahmen, der bei Mehrschirmlösungen unvermeidlich ist.

Der RadiForce RX660 ist außerdem mit der Unschärfereduzierung von EIZO ausgestattet. Mit deren Hilfe lässt sich die Schärfe wiederherstellen, die normalerweise durch die hohe Helligkeit medizinischer Monitore beeinträchtigt wird. Das Ergebnis: Bilder werden mit maximaler Klarheit und absolut originalgetreu dargestellt.

http://radiunda.com/neuer-5-megapixel-schirm-von-eizo-fuer-brust-tomosynthese-und-digitale-mammografie

http://radiunda.com/eizo-auf-dem-ecr-2017