Fujifilm übernimmt das diagnostische Imaging-Geschäft von Hitachi, um das Wachstum des Healthcare-Geschäfts zu beschleunigen

Tokio, 18. Dezember 2019 – Die FUJIFILM Corporation gab heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit Hitachi, Ltd. abgeschlossen hat, um das Diagnostic Imaging-bezogene Geschäft von Hitachi zu erwerben und das Healthcare-Geschäft weiter auszubauen.

Vor der Übernahme wird Hitachi ein Unternehmen (die „Neue Gesellschaft“) gründen und eine Aufteilung der Gesellschaft nach dem Absorptionsverfahren durchführen, bei der die Neue Gesellschaft das Geschäft übernehmen wird. Im Rahmen des heute unterzeichneten Aktienkaufvertrags zwischen Fujifilm und Hitachi wird Fujifilm alle ausstehenden Aktien des neuen Unternehmens von Hitachi übernehmen. 

Der Abschluss dieser Akquisition steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und der behördlichen Genehmigungen. Der Kaufpreis wird voraussichtlich rund 179 Mrd. JPY* betragen.

Durch die Anwendung der eigenen Bildverarbeitungs- und KI-Technologien auf das umfangreiche Produktportfolio von Hitachi wird Fujifilm das Geschäft mit medizinischen Systemen weiter ausbauen und neue Werte schaffen, um zur Verbesserung der Qualität der medizinischen Versorgung beizutragen. 

Darüber hinaus wird das Unternehmen dem globalen Markt neue Werte und Lösungen bieten, indem es sein starkes globales Vertriebsnetz nutzt.

Seit der Einführung des Röntgensystems im Jahr 1953 bietet Hitachi Lösungen mit diagnostischen Bildgebungssystemen, IT und elektronischer Patientenakte an, um die Qualität der Versorgung und Effizienz zu verbessern. Das Geschäftsfeld Diagnostische Bildgebungssysteme ist weltweit stark vertreten und bietet ein umfassendes Portfolio mit CT-, MRT-, Röntgen- und Ultraschallsystemen. Das Geschäft dient nicht nur als stabile Umsatzbasis, sondern zeigt auch Potenzial für weiteres Wachstum. Insbesondere mit seinem Ultraschallsystem ist Hitachi einer der weltweit führenden Anbieter seiner breiten Produktpalette mit hoher Bildqualität und hervorragender Bedienbarkeit.

Fujifilm positioniert das Gesundheitsgeschäft als eine seiner wichtigen Wachstumssäulen und investiert aktiv seine Managementressourcen in das Geschäft, um ein umfassendes Gesundheitsunternehmen zu werden, das „Prävention“ einschließlich Kosmetika und Nahrungsergänzungsmittel, „Diagnose“ einschließlich diagnostischer Bildgebungssysteme und medizinischer IT sowie „Behandlung“ einschließlich regenerativer Medizin und Biopharmazeutika umfasst. Das Geschäft mit medizinischen Systemen, das das Feld „Diagnose“ abdeckt, ist führend im gesamten Healthcare-Geschäft und bietet eine breite Palette von medizinischen Diagnoseprodukten und -dienstleistungen mit medizinischer IT im Kern, die von Röntgen, Endoskopie, Ultraschall bis hin zu In-vitro-Diagnosesystemen reichen. Im Bereich der medizinischen IT nutzt Fujifilm sein ausgeprägtes Bildverarbeitungs-Erbe und arbeitet auch an der Entwicklung von KI-Technologien, die das Potenzial haben, die Arbeitsabläufe der diagnostischen Bildgebung unter der Marke „REiLI“ zu unterstützen.

Durch diese Akquisition wird Fujifilm eine solide Geschäftsgrundlage schaffen, um ein weltweit führendes Gesundheitsunternehmen zu werden und eine führende Rolle bei der Verbesserung der Qualität der medizinischen Versorgung zu spielen.

Geplante Synergien:

(1) Bereitstellung von Komplettlösungen aus einer Hand durch ein umfassendes Produktportfolio

Durch die Übernahme des Geschäftsbereichs Diagnostic Imaging Systems von Hitachi kann Fujifilm eine Komplettlösung aus einer Hand anbieten, die CT, MRT-Diagnostik, medizinische IT, In-vitro-Diagnostik und Endoskopie umfasst. Dies wird seine Fähigkeit, medizinischen Einrichtungen eine umfassende Lösung anzubieten, erheblich verbessern. Darüber hinaus wird Fujifilm, ein umfassendes Gesundheitsunternehmen mit den Geschäftsfeldern „Diagnose“ und „Behandlung“, in der Lage sein, neues Geschäft zu schaffen, das Synergien zwischen dem Geschäft mit medizinischen Systemen und anderen Geschäften im Gesundheitssegment wie Pharma und regenerative Medizin generieren kann.

(2) Bereitstellung innovativer Lösungen durch die Nutzung der von Fujifilm entwickelten Bildverarbeitungs- und KI-Technologien

Durch die Nutzung der einzigartigen Bildverarbeitungstechnologien von Fujifilm, die in Bildarchivierungs-Kommunikationssystemen (PACS) und KI-Technologien eingesetzt werden, kann Fujifilm neue Mehrwertlösungen anbieten. So kann beispielsweise der Einsatz der KI-Technologie bei CT-Bildern das Rauschen reduzieren und eine bessere Bildqualität bei niedrig dosierten Untersuchungen bieten. Darüber hinaus kann Fujifilm durch sein umfangreiches Portfolio die Beziehungen zu medizinischen Einrichtungen und Fachärzten sowie den Zugang zu hochwertigen diagnostischen Bildern und Operationsdaten verbessern. Durch die Nutzung dieser Daten kann Fujifilm in neue Bereiche expandieren, darunter „KI-gestützte Diagnose“ und „KI-gestützte Instandhaltung“.

(3) Ausbau der Vertriebskraft durch Cross-Selling

Fujifilm wird das Geschäft auf dem Weltmarkt durch Cross-Selling unter Nutzung der umfangreichen Vertriebskanäle beider Unternehmen weiter ausbauen.

Fujifilm wird weiterhin eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen entwickeln und anbieten, die den Bedürfnissen in klinischen Umgebungen gerecht werden und zu einer noch effizienteren medizinischen Diagnose und qualitativ hochwertigen medizinischen Versorgung beitragen, die zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit der Menschen beiträgt.

* Der Kaufpreis richtet sich nach der Höhe der liquiden Mittel, der Nettoverschuldung und des Umlaufvermögens des Unternehmens zum Zeitpunkt des Abschlusses. Der Abschluss wird voraussichtlich im Juli 2020 erfolgen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen und der behördlichen Genehmigungen.