728 x 90

Wenn Ärzte in Quarantäne kommen, sind mobile Lösungen unverzichtbar!

Wenn Ärzte in Quarantäne kommen, sind mobile Lösungen unverzichtbar!

mbits imaging zeigt sich in der Krise solidarisch und stellt für die Dauer der Krise – jedoch mindestens für zwei Monate – kostenfreie die Kommunikationssoftware mRay zur Verfügung.

Dr. Ingmar Gergel erläutert im Gespräch den Bedarf und das Angebot.

News - Ingmar-Gergel

1. Was veranlasst Sie zu diesem Schritt?

Durch die Möglichkeit, Bilddaten und Informationen zu visualisieren und zeit- sowie ortsunabhängig zu kommunizieren, kann unsere Software das medizinische Personal unterstützen und entscheidend entlasten. Vor allem wenn es schnell gehen muss!

Die aktuelle Krise zeigt die Dringlichkeit und Notwendigkeit mobiler Lösungen im Arbeitsalltag der Ärzte. Wir wollen mit unserem Angebot die Arbeit derer unterstützen, die nun im Kampf gegen Corona die Ausbreitung eindämmen und die Versorgung bereits Infizierter übernehmen.

2. Wie sieht die Unterstützung von mRay aus?

Für Bürokräfte ist es ein Leichtes, ins Home Office zu gehen, für Ärzte ist dies nicht ohne weiteres möglich. Wir können mit mRay sicherstellen, dass das medizinische Personal auch im Falle einer Quarantäne untereinander schnell und sicher kommunizieren kann. Ärzte haben Zugriff auf radiologische Bilddaten, um diese von remote zu betrachten oder zu befunden.

3. Wie schnell können die neuen Kommunikationsstrukturen vor Ort aufgebaut werden?

Ready within One Hour –  So schnell und einfach die Kommunikation mit mRay ist, so schnell wird sie auch eingerichtet. Die Installation und Konfiguration des Servers können unsere Supportmitarbeiter innerhalb einer Stunde ermöglichen. Das Personal muss sich anschließend nur noch die App im  entsprechenden Play/AppStore herunterladen.

www.mbits.info

Posts Carousel