Marktplatz für medizinische KI-Anwendungen

Die Telepaxx Medical Data GmbH eröffnete den ersten Marktplatz für die Entwicklung, Test, Qualitätssicherung und die kommerzielle Anwendung von auf Künstlicher Intelligenz basierenden medizinischen Anwendungen in der Radiologie. Passend zum Start der HIMSS 2019 erhalten StartUps und Forscher so Zugriff auf hochqualitative Trainingsdaten und können zertifizierte Lösungen direkt im medizinischen Workflow zur Anwendung anbieten. Der auf dezentrales Datenhandling und zentrale herstellerunabhängige Langzeitarchivierung spezialisierte Anbieter, kann dazu im deutschsprachigen Raum auf ein Netz von über 600 dezentralen Servern in medizinischen Einrichtungen und einen Datenfundus von über 13 Milliarden Bild- und Befunddaten zurückgreifen. 

News - Telepaxx-ai-marketplace.jpg
Andreas Dobler eröffnet den Telepaxx Marktplatz für medizinische KI-Anwendungen

„Die Entwicklung von KI-basierten medizinischen Anwendungen wächst rasant, insbesondere im Bereich der Mustererkennung durch Machine Learning mit künstlichen neuronalen Netzen von radiologischen Bilddaten. Quasi im Wochenrhythmus weisen Forscher hier beeindruckende Erfolge nach. Oft fehlt den Forschern und Entwicklern aber der Zugang zum Markt und zu validierten Trainingsdatensätzen für die jeweiligen Anwendungsfälle,“ sagt Andreas Dobler, Geschäftsführer der Telepaxx Medical Data GmbH. Mit dem neuen Angebot stelle man nun eine Lösung bereit, mit dem solche Anwendungen in einem qualitätsgesicherten und datenschutzkonformen Umfeld trainiert und zur Marktreife entwickelt werden können. Anschließend ständen sie dann einem großen Kundenkreis auch zur kommerziellen Anwendung zur Verfügung stehen, erläutert Pettinger, Projektleiter und bei Telepaxx verantwortlich für das Business Development, das Konzept des Telepaxx AI MarketPlace. 

„Mit unserem Angebot sprechen wir zu einem frühen Zeitpunkt gezielt StartUps und Forscher an, die Anwendungen für den Einsatz in der Radiologie entwickeln wollen,“ sagt Rainer Kasan, Gesellschafter bei Telepaxx und erfahrener Mastermind hinter der Idee des AI MarketPlace. Dafür biete man bewusst niedrige Einstiegshürden und könne im Gegenzug sicherstellen, später hochqualitative Lösungen im KI Marktplatz anbieten zu können, so Kasan. 

„Neben größtmöglicher Qualität ist es genauso wichtig, sich reibungslos in den medizinischen Workflow der Einrichtungen zu integrieren. Wir unterstützen dazu unsere Kandidaten für den Telepaxx AI MarketPlace von Beginn an nicht nur mit Trainingsdaten, sondern auch mit Know-How. Wir klären, ob beispielsweise Supervised Learning mit kleineren Trainingsdatensätzen in höchstmöglicher Qualität eingesetzt werden kann, beraten aber auch bei der Qualitätssicherung, der Vermeidung von Bias oder bei der Produktzulassung und zu einem Produktdesign, das zu den Arbeitsabläufen in Medizin und Radiologie passt,“ sagt Rainer Kasan. 

Interessierte StartUps, Forscher und Entwickler finden mehr Informationen zur Teilnahme am Telepaxx AI MarketPlace unter http://www.telepaxx.de 

Telepaxx Medical Data ist seit Jahrzehnten erfolgreicher Anbieter von Diensten für externes Handling und die Archivierung von Medizindaten, als eine Cloud-Lösung noch externer Speicherdienst hieß. Telepaxx ist Partner für die Langzeitarchivierung von vielen Universitätskliniken und privaten Klinikketten wie Asklepios, Helios oder der Röhn-Kinikum AG. Dazu verfügt die Telepaxx Medical Data GmbH über mehrere Rechenzentren in Deutschland und betreibt mit über 13 Milliarden Bilddaten, das größte medizinische Bilddatenarchiv in Europa.