uploads - Foto_Bjoern-Kames_-MRT-Innen_Web.jpg
medneo ist offizieller Diagnostikpartner von Borussia Mönchengladbach

Die medneo GmbH ist ein junges und innovatives Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin, das sich auf Radiology as a Service – einem neuen Betreibermodell für die Radiologie – für den ambulanten und stationären Sektor spezialisiert hat. Dabei wandelt medneo ein klassisches Hardwaregeschäft in ein Dienstleistungsgeschäft um. Die im Jahre 2011 durch André Glardon, Dr. Matthias Issing und Nicolas Weber gegründete Firma, bietet Ärzten, Praxen, medizinischen Versorgungszentren und Krankenhäusern über das Produkt medneo operations sowie Unternehmern und Investoren über das Produkt medneo franchise, Diagnostik-on-Demand.  medneo liefert klinische Bilder statt Geräte – ein revolutionärer Gedanke, der bis heute der Schlüssel für den Erfolg ist.

Mobilität und Gesundheit, das sind die Begriffe, die für die Zusammenarbeit zwischen dem Fußballverein Borussia Mönchengladbach und medneo, Dienstleister für bildgebende Diagnostik, stehen.

medneo ist ein innovatives Unternehmen der Gesundheitsbranche, dessen Geschäftsmodell auf dem Konzept Radiology as a Service basiert. Dabei liefert medneo auf Anforderung seiner medizinischen Kunden klinische Bilder und stellt alles von der Bauinfrastruktur über die Gerätetechnologie und IT bis hin zum gesamten nicht-ärztlichen Personal. Die neueste Entwicklung ist ein mobiles Konzept für ein Diagnostikzentrum. Es steht seit Mai 2019 im BORUSSIA-PARK neben dem Stadion, der Heimat der Fohlen-Elf. „So haben wir die Möglichkeit, unsere Spieler bei Verletzungen oder zur Abklärung auf sehr kurzem Weg mittels MRT untersuchen zu lassen, und das mit modernsten Geräten. Mit dem Diagnostikzentrum erweitern wir neben dem Reha-Zentrum von Medical Park und den Arztpraxen, das medizinische Angebot im BORUSSIA-PARK und bieten unseren Profis, Nachwuchsspielern und allen auswärtigen Patienten dadurch noch bessere Gegebenheiten“, so Dr. Ralf Doyscher, Mannschaftsarzt von Borussia.

uploads - Foto_Bjoern-Kames_MRT-Bildschirm_Web.jpg

Das mobile Diagnostikzentrum bestehet aus einem mit hochwertiger Medizintechnik ausgestatteten Trailer und erfahrenem medizin-technischen Personal. Hinzu kommt eine mobile Mini-Praxis (Dockingstation) mit Empfang, Wartebereich, Arztzimmer, Umkleidekabinen und einem Vorbereitungsraum für die Untersuchung. Diese Kombination wird innerhalb weniger Tage aufgebaut und bietet bei maximaler Flexibilität den höchsten Komfort. Das medneo mobile center kann unter anderem als flexible Erweiterung des medizinischen Leistungsspektrums, der Erweiterung von bereits bestehenden MRT-Kapazität, der Durchführung von Spezialuntersuchungen oder als Interimslösung bei einem Umbau, Gerätereparatur oder -austausch eingesetzt werden. 

Neben der mobilen Lösung, die an jedem beliebigen Ort zum Einsatz gebracht werden kann, betreibt medneo bereits über 20 ambulante und stationäre Standorte deutschlandweit – sowie weitere Standorte in der Schweiz und Großbritannien. Das Berliner Unternehmen ermöglicht so medizinischen Leistungserbringern wie Ärzten, Medizinischen Versorgungszentren, Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen den „pay-per-use“ Zugang zu bildgebender Diagnostik. Statt selbst in die Infrastruktur, Gerätetechnologie und IT zu investieren und sich um Prozess- und Workflowoptimierung kümmern zu müssen, können die Kunden von medneo ganz flexibel unter ihrem eigenen Namen auf die gemangten Diagnostikplattformen von medneo zurückgreifen.