Mobiler Kopf-CT-Scanner hat auf RSNA seinen ersten Auftritt

Mit der Markteinführung des OmniTom Kopf-CT-Scanner erweitert Samsung sein Portfolio in der mobilen Computertomographie. Der kompakte OmniTom bietet eine ganze Reihe von innovativen Technologien:

• Hervorragende Bildqualität: mit 16 Zeilen und einer 0,625 mm Schichtdicke bietet das hochentwickelte Bilderfassungssystem ein hohes Kontrast-Rausch-Verhältnis (CNR).

• Verbesserter Workflow: Der OmniTom ist ein Bildgebungssystem mit omnidirektional fahrbaren Rädern, welches einen einfachen und komfortablen Transport ermöglicht.

• Hoher Bedienkomfort: Die kompakte Bauweise bei einer Gantry-Öffnung von 40 cm ermöglicht einen komfortablen, mobilen Einsatz für Kopf-Scans sowie pädiatrische Ganzkörper-Aufnahmen.

Der mobile CT OmniTom ermöglicht eine direkte und schnelle Diagnose, ohne den Patienten aus der intensivmedizinischen Umgebung transportieren zu müssen. Bestehende lebensrettende Maßnahmen wie Beatmung oder Patientenüberwachung müssen nicht verändert werden. Hierdurch werden nicht nur Aufwand und Kosten eingespart, sondern vor allem das Patientenrisiko gesenkt.

Auf der Notfallstation kann durch den Einsatz des mobilen CT-Scanners OmniTom eine direkte Diagnose gestellt werden, was besonders in Notfallsituationen wie einem Schlaganfall, Blutungen und anderen kritischen Zuständen, entscheidend ist.

Mit dem OmniTom kann im OP vor, während und nach der Operation ein CT-Scan durchgeführt werden, ohne den Patienten bewegen zu müssen. In Kombination mit Navigationssystemen lassen sich Resektionsergebnisse und Genauigkeiten von OP-Ergebnissen verbessern. Dies ermöglicht ein gezielteres Vorgehen, direkte Kontrolle und Reduktion von Folgeeingriffen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.