uploads - Neuheiten-2020-1

 

Neuheiten - GE_REvolution-Apex-CT_Gantry-new-OCP

Beschreibung

Präzisere Bildgebung dank selbstlernender Software: Deep Learning in der Radiologie

Die komplexe Form des maschinellen Lernens DLIR (Deep Learning Image Reconstruction) basiert auf einem tiefen neuronalen Netzwerk, das dem menschlichen Gehirn besonders ähnlich ist. Die künstlichen Neuronen des Netzwerks lernen entsprechend ihrem biologischen Vorbild durch intensives Training. Für die DLIR Bildrekonstruktion wird das Netzwerk mit Daten aus Phantombildern mit Beispieldaten einerseits und hochauflösenden Bildern der Patienten andererseits gefüttert, verarbeitet diese Informationen selbstständig auf mehreren Ebenen und entwickelt sich anhand dieser ständig weiter. Auf diese Weise verbessert sich die Bildqualität mit jeder weiteren Aufnahme.

Neuheiten - GE_TrueFidelity_Doc_Mountain_CTScan-2GEs DLIR-Technologie TrueFidelity rechnet das Rauschen, was bei Niedrigdosis-Aufnahmen entsteht nahezu vollständig heraus, dabei gehen keinerlei Bildinformationen verloren. Das Ergebnis: eine scharfe, klar abgrenzbare Textur und ein Bildeindruck, der mit einer Hochdosis-Akquisition und FBP-Rekonstruktion vergleichbar ist. TrueFidelity kommt bspw. in der Notaufnahme des Universitätsklinikums Jena erfolgreich zum Einsatz.

„Die Deep Learning basierte Rekonstruktion reduziert das Rauschen der Bilder deutlich, gegenüber dem ebenso bei uns etablierten modellbasierten iterativen Verfahren. In vielen Fällen lässt sich die Standardabweichung so halbieren.“ Felix Güttler, technisch-kaufmännischer Leiter des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Jena.

„Die Aussagen der CT-Bilder sind viel eindeutiger als früher, so dass wir Diagnosen früher stellen und notwendige Therapien sofort in die Wege leiten können“, erklärt Dr. Ioannis Diamantis, Oberarzt am Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie. „Diskussionen über Artefakte oder unscharfe Aufnahmen etwa bei der Aortenanalyse oder der Lumenmessung eines Thrombus gibt es bei uns heute nicht mehr.“

Neuheiten - GE-MR_GBL_AIR-Tech_Comfort-AnimationAuch in der MRT-Bildgebung setzt GE Healthare auf Deep Learning. Mit dem auf Deep Learning basierenden Rekonstruktionsalgorithmus AIR™ Recon DL wird die Bildqualität auf ein neues Level gehoben und TrueFidelity MRT Bilder erzeugt. Der Radiologe muss sich nicht mehr zwischen den Ziel kurze Scanzeit, hohe Auflösung und hohes SNR entscheiden, sondern kann alles gleichsam in einem Scan erreichen. AIR™ Recon DL erkennt was wirkliches MR-Signal ist und unterscheidet es vom Bildrauschen und Artefakten. Nur das wirkliche MR-Signal wird zur Rekonstruktion der Bilddaten genutzt – dies passiert im Rohdatenraum und die Bilder erscheinen in Echtzeit auf der Konsole des Scanners. Die Bildqualität wird somit grundlegend verbessert, für jede Anatomie zugelassen. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz werden so durch AIR™ Recon DL in kürzerer Scanzeit, schärfere und klare, klinisch nutzbare Bilder erzeugt.

 

SmartSubscription – Ein CT, das immer besser wird. 

„Dies ist eine konkrete Anwendung der künstlichen Intelligenz zum Wohle des Patienten. Es ist ein bisschen so, als würde man eine Swatch in eine Rolex verwandeln.“ Dr. Hugues Brat, Medizinischer Direktor Groupe 3R 

Neuheiten - GE_SmartSubscriptionMit SmartSubscription bietet GE Healthcare interessierten Anwendern seiner CT-Systeme ein sprichwörtliches „Abo auf die Zukunft“: Als Teil der KI-basierten Edison-Plattform von GE gibt SmartSubscription dem Kunden Zugang zu den neuesten technischen Entwicklungen und hält den CT über die gesamte vereinbarte Laufzeit auf dem aktuellsten technischen Stand. Je nach klinischer Anforderung kann der Kunde zwischen verschiedenen Innovationspaketen wie Neuro, Onkologie, Kardio, Image Quality oder Rekonstruktionstechnologie wählen. Damit kann der Computertomograph flexibel den klinischen Bedürfnissen angepasst werden

Im Bereich MR sorgt SIGNA Lift von GE Healthcare dafür, MRT-Systemen schnell und kostengünstig einen neuen Lebenszyklus zu verleihen. Ohne Austausch des bestehenden Magneten lassen sich vorhandene Magnetresonanztomographen so auf eine neue Systemgeneration aufrüsten. 

„Das Update an unserem SIGNA MRT bedeutet einen großen Schritt nach vorne und einen sehr positiven Einfluss auf die Bildqualität und die Messzeit“, so Dr. med. Hans-Timm Grabow, Radiologie, Remscheid.

Imaging Insights – Die intelligente Plattform zur Analyse und Optimierung der Systemauslastung 

„Die datengestützten Analysen helfen uns, tiefer in unsere eigenen Daten einzudringen und Geschäftsentscheidungen für eine verbesserte Effizienz und Patientenversorgung zu treffen“, so Dr. med. Christopher Ahlers, Facharzt für Radiologie und geschäftsführender Gesellschafter bei radiomed, radiomed, Wiesbaden

Imaging Insights ermöglicht umfassende, verwertbare Erkenntnisse über verschiedene Modalitäten (MR, CT, Röntgen, Ultraschall usw.) unterschiedlicher Anbieter durch die Zusammenführung von Daten aus den Geräten und dem Radiologie-Informationssystem (RIS). Mit Hilfe dieser „besseren“ Daten lassen sich der Workflow radiologischer Abteilungen optimieren, die Leistung steigern und schließlich fundierte Entscheidungen treffen.  

AIR Technology: Zukunftsweisende Spulentechnologie

„Das ist die Zukunft: eine Spule für alles, auch für Fragestellungen, die bisher schwierig zu lösen waren wie Oberschenkel, Ganzarm-Angio oder Wirbelsäule in Seitenlage… Mir fällt nichts ein, was nicht geht,“ so Dr. med. Arnd Gerhards, Institut Dr. von Essen, Koblenz, der die Technologie bereits seit 2019 einsetzt. 

Neuheiten - Air-technolgy-02Die Verwendung herkömmlicher, starrer Spulen in der MRT-Technik wird bereits seit längerem als Einschränkung sowohl für die Handhabung als auch den Patientenkomfort gesehen. Mit der Entwicklung der fortschrittlichen AIR-Technologie vereint GE Healthcare Patientenkomfort, Bildqualität und einfache Handhabung. Anders als konventionelle Spulen setzen AIR-Spulen auf das neuartige Spulenleitermaterial (INCA-Loop). Im Vergleich zu herkömmlichen Vorgängerexemplaren sind sie mit nur 45g pro Kanal um mehr als 60 Prozent leichter und extrem flexibel, aber dennoch robust. Das Aussehen der AIR-Spulen ähnelt, dem einer Decke und sie passen sich durch ihre einzigartige Flexibilität optimal der Anatomie des jeweiligen Patienten an. So vereint sich der hohe Qualitätsstandard der AIR-Technologie mit einer völlig neuen und weitaus angenehmeren Untersuchungssituation. Das neuartige Material ist nicht nur deutlich leichter als zuvor, die neue Technologie stellt zudem eine Kombination aus hoher Elementdichte für ein starkes Signal und großen Spulenelementen für eine hohe Eindringtiefe dar. Das Ergebnis ist eine kompromisslos brillante Bildqualität und ein neuer Maßstab der MRT-Technik. Das geringe Gewicht ist jedoch nicht nur für Patienten, sondern auch für Radiologen und MTRA eine Erleichterung. Ein weiterer Bonus ist die Zeitersparnis, da nicht zwischen unterschiedlichen Spulen gewählt und diese nicht kalibriert werden müssen sowie einfach und schnell gelagert werden können.

LOGIQ E10 Serie: Konfident Diagnosen bei unterschiedlichen Patiententypen 

Mit der LOGIQ E10-Serie können Ärzte eine Vielzahl an Patienten mit unterschiedlichsten Symptomen und Krankheitsbildern untersuchen und behandeln. Mit modernen Tools und einem optimierten ergonomischen System setzen die Systeme einen neuen Standard in der sonografischen Bildgebung. Das Logiq E10 erfasst und rekonstruiert Daten in ähnlicher Weise wie ein CT oder MRT. Seine Schallköpfe liefern hochauflösende Bilder durch eine hohe Wiedergabetreue und große Bandbreite – unabhängig davon, ob oberflächennahe, tiefliegende oder dazwischen liegende Bereiche untersucht werden. Dank seiner Vielseitig- und Skalierbarkeit ist die LOGIQ E10-Serie bei verschiedensten klinischen Anwendungen und Patientengruppen einsetzbar. 

Hersteller-Info

GE Healthcare

NeueLogos - geGE Healthcare GmbH
Oskar-Schlemmer-Straße 11
80807 München
Deutschland

Telefon: 02 12 / 28 02 -0

Web: http://www.gehealthcare.de

 

„GEs Medizintechniksparte GE Healthcare bietet innovative Medizintechnik und Dienstleistungen für einen besseren Zugang zu hochwertigen und bezahlbaren Gesundheitsleistungen. Mit intelligenten Geräten, Datenanalysen, Applikationen und Dienstleistungen ermöglicht GE Healthcare eine Präzisionsversorgung in der Diagnostik, Therapie und der Patientenüberwachung. Als eines der führenden Unternehmen in der Gesundheitsbranche, mit über 100 Jahren Erfahrung und mehr als 50.000 Mitarbeitern weltweit unterstützt GE Healthcare Gesundheitsdienstleister und Forschung in ihrer Mission, Patienten auf der ganzen Welt bestmöglich zu versorgen. Auch in Deutschland ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter von Produkten und Services für Medizintechnik, Kontrastmittel und Nuklearmedizinische Arzneimittel. Zudem bestehen erfolgreiche Technologiepartnerschaften mit diversen Kliniken. Weitere Informationen und Neuigkeiten auf www.gehealthcare.de und Facebook, LinkedIn, Twitter sowie www.gehealthcare.de/insights.“