NVIDIA stellt globale Partnerschaften zur Bekämpfung von COVID-19 vor

NVIDIA stellt globale Partnerschaften zur Bekämpfung von COVID-19 vor

NVIDIA bringt NVIDIA Clara Guardian für intelligente Krankenhäuser auf den Markt; Neue KI-Modelle zur besseren Erkennung von Infektionen; Geschwindigkeitsrekord in der Genomforschung zum besseren Verständnis des Virus 

Im Rahmen einer wichtigen Erweiterung der NVIDIA Clara Gesundheitsplattform hat NVIDIA  neue Leistungsrekorde, wichtige Partnerschaften und neue Tools vorgestellt, die dem Gesundheitswesen helfen, COVID-19 besser nachzuverfolgen, zu testen und zu behandeln. 

Durch die Kombination von KI und beschleunigter Datenverarbeitung hilft die Clara-Plattform Forschern im Gesundheitswesen, Anbietern von Technologielösungen und Krankenhäusern, die Pandemie schneller und auf neue Weise zu bekämpfen:

News - NVIDIA-DGX-A100-Inside-View

Rekordverdächtige Sequenzierungsgeschwindigkeit in der Genomforschung:

Die NVIDIA Clara Parabricks Software für die computerbasierte Genomforschung, die über eine kostenlose 90-tägige Lizenz für COVID-19-Forscher erhältlich ist, erreichte einen neuen Geschwindigkeitsrekord — die Analyse der gesamten menschlichen Genom-DNA-Sequenz in weniger als 20 Minuten. 

KI-Modelle zur Erkennung von Krankheiten:

Neue verfügbare KI-Modelle, die gemeinsam mit den National Institutes of Health (NIH) in den USA entwickelt wurden, können Forschern helfen, den Schweregrad von COVID-19 anhand von CT-Scans vom Brustkorb zu untersuchen und neue Instrumente zu entwickeln, um Infektionen besser zu verstehen, zu messen und zu erkennen. 

NVIDIA Clara Guardian für intelligente Krankenhäuser — Das vorgestellte NVIDIA Clara Guardian Framework nutzt intelligente Videoanalyse- und automatische Spracherkennungstechnologien, damit eine neue Generation intelligenter Krankenhäuser, sogenannte Smart Hospitals, die Überwachung von Vitaldaten durchführen und gleichzeitig die Ansteckungsgefahr des Personals begrenzen können. 

„Die COVID-19-Pandemie hat die Zusammenarbeit von Technologie, Forschung und der Gesundheitsindustrie zur Entwicklung neuer Computing-Lösungen vorangetrieben, die zu einem besseren und schnelleren Verständnis der Verbreitung, des Ausmaßes und der Schwere dieser Krankheit beitragen“, sagt Kimberly Powell, Vice President of Healthcare bei NVIDIA. „Noch nie zuvor war es so dringend notwendig, die besten KI-Technologien und beschleunigtes Computing in allen Bereichen des Gesundheitswesens einzusetzen. Die positiven Auswirkungen dieser Entwicklung werden weit über diese Pandemie hinaus und in Zukunft im gesamten Gesundheitswesen spürbar sein.“ NVIDIA erweitert NVIDIA Clara-Plattform und stellt neue globale Partnerschaften zur Bekämpfung von COVID-19 vor 

News - NVIDIA-Expands-NVIDIA-Clara

Genomik-Pipelines mit Lichtgeschwindigkeit 

NVIDIA Clara Parabricks lief auf den gerade erst angekündigten NVIDIA A100-GPUs und erreichte einen Rekord für die DNA-Sequenzierungsanalyse des gesamten Genoms — und verkürzte die Analysezeit auf knapp 20 Minuten. NVIDIA hat zudem GPU-beschleunigte RNA-Sequenzierungs-Pipelines vorgestellt, die Ergebnisse in weniger als zwei Stunden liefern und den Forschern wichtige Einblicke in die Anfälligkeit von Patienten für die Krankheit, ihren Verlauf und das Ansprechen auf die Behandlung geben. 

„Zeit ist bei unserer Arbeit entscheidend. NVIDIA Clara Parabricks wird von den Forschern des Zentrums für Seltene Kinderkrankheiten eingesetzt, um die wirksamste Therapie für jeden Patienten zu bestimmen und hilft uns, Ergebnisse noch am selben Tag zu liefern“, sagt Glen Otero, VP of Scientific Computing am Translational Genomics Research Institute. 

Die Beschleunigung der Genomanalyse ebnet den Weg für die Erstellung größerer, qualitativ hochwertiger Datensätze in der Genomforschung. 

Um es Anwendern zu erleichtern, die Vorteile von NVIDIA Clara Parabricks auch über die Cloud nutzen zu können, arbeitet NVIDIA mit der DNAnexus Enterprise Genomics Cloud-Plattform zusammen. Dadurch ist die nahtlose Bereitstellung, Ausführung und das Versenden von Ergebnissen möglich. 

Neue KI-Modelle zur Erkennung von COVID-19 

News - NVIDIA-Clara-COVID-19-model

NVIDIA stellt Forschern ein zusätzliches Werkzeug im Kampf gegen COVID-19 zur Verfügung und hat eine Reihe von KI-Modellen veröffentlicht, mit deren Hilfe Forscher infizierte Patienten anhand von CT-Scandaten des Brustkorbs erkennen und untersuchen können. 

Die Modelle sind ab sofort in der neuesten Version von Clara Imaging auf dem Software-Hub NGC verfügbar. 

Die Modelle wurden vom NVIDIA-Team für angewandte Forschung und von Klinikärzten und Datenwissenschaftlern des NIH im Rahmen einer Forschungs- und Entwicklungskooperation gemeinsam entwickelt. Dabei wurden Daten von Orten mit hoher COVID-19-Infektionsraten verwendet, darunter China, Italien, Japan und den USA. 

Die KI-Modelle wurden mithilfe des NVIDIA Clara-Framework für medizinische Bildgebung erstellt. NVIDIA Clara enthält domänenspezifische Workflow-Tools für das Training und die Bereitstellung von KI und KI-Anwendungen, die es NVIDIA und den NIH ermöglichten, die Modelle in weniger als drei Wochen zu entwickeln. 

Die Erstellung aussagekräftiger KI-Modelle ist hat weltweit eine hohe Priorität. Dennoch ist die gemeinsame Nutzung von Daten über nationale Grenzen hinweg noch immer eine Herausforderung. Derzeit läuft eine neue multinationale COVID-19-Lerninitiative unter der Leitung von NVIDIA und Mass General Brigham. Ihr Ziel ist es, COVID-19 KI-Modelle auf die Röntgenbildgebung auszuweiten. Sie ermöglicht eine lokale Anpassung ohne gemeinsame Nutzung von Patientendaten und unter Wahrung der Privatsphäre der Patienten. 

NVIDIA Clara Guardian für Krankenhäuser 

Dank des neuen NVIDIA Clara Guardian Framework steht ein dringend benötigtes Ökosystem von KI-Lösungen für die öffentliche Sicherheit von Krankenhäusern und die Patientenüberwachung zur Verfügung, das alltägliche Sensoren in intelligente Sensoren NVIDIA erweitert NVIDIA Clara-Plattform und stellt neue globale Partnerschaften zur Bekämpfung von COVID-19 vor  umwandelt. Zu den wichtigsten Einsatzgebieten gehören die automatische Überprüfung der Körpertemperatur beziehungsweise die Fernüberwachung von Patienten sowie die Kontrolle der Einhaltung von Abstandsregeln und dem Tragen von Schutzmasken. 

Partner von NVIDIA verwenden vortrainierte Modelle und Transfer Learning, um KI-Anwendungen zu entwickeln und einzusetzen, die Seh- und Sprechfunktionen sowie die Verarbeitung natürlicher Sprache miteinander verschmelzen. Die Bereitstellung erfolgt über die NVIDIA EGX KI-Edge-Plattform. Sie bietet Lösungsanbietern die Möglichkeit, Geräteflotten in der gesamten Krankenhausumgebung sicher bereitzustellen und zu verwalten. 

Ein Vielzahl von Lösungspartnern, setzen NVIDIA Clara Guardian-basierte Lösungen bereits in über 50 Krankenhäusern und 10.000 Krankenzimmern weltweit ein.

Neueste Beiträge

Featured Videos

Mit RadMag immer informiert!

uploads - AdobeStock_35344366

Regelmäßig News bekommen

__________________________