Philips übernimmt TomTec

Stärkere Position im Bereich Software basierter Lösungen in der diagnostischen Bildgebung

Philips gab die Übernahme der TomTec Imaging Systems GmbH (TomTec) bekannt. TomTec ist führender Anbieter von intelligenter Bildanalyse-Software, insbesondere für den diagnostischen Ultraschall und andere bildgebende Systeme in der Medizin. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München unterstützt Mediziner mit Produkten und Dienstleistungen, welche die Effizienz und Diagnosequalität durch automatisierte und reproduzierbare Messungen steigern. Die Akquisition stärkt die Führungsposition von Philips im Bereich des kardiologischen Ultraschall und unterstützt das Wachstum des Unternehmens in anderen klinischen Bereichen wie Geburtshilfe und Gynäkologie. Finanzielle Angaben zur Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

„Der Zusammenschluss der Kompetenzen und Ressourcen von TomTec und Philips ist ein logischer Schritt für uns“, freut sich Bastian Werminghoff, Business Group Director Ultraschall Philips DACH, über die Akquisition. „Wir können von TomTec besonders im Bereich Machine- oder Deep-Learning profitieren, sowie Lösungen in der interventionellen Kardiologie optimieren. Zukünftig wird in unseren Produkten die hervorragende Bildqualität mit fortschrittlicher Analytik so zusammengeführt, dass Effizienz und Reproduzierbarkeit in der klinischen Routine weiter gesteigert werden. Gleichzeitig können wir damit die Kosten für unsere Kunden senken“, so Werminghoff weiter.

Philips ist ein führender Anbieter für Ultraschall-Lösungen. Innovationen in der Echtzeit-3D-Bildgebung des Herzens, durch „Anatomische Intelligenz“ gesteuerte Quantifizierungsinstrumente sowie extrem mobile und tragbare Ultraschall-Systeme gehören zu dem Portfolio. Sämtliche Lösungen tragen zu einer effektiven und effizienten Patientenversorgung in allen klinischen Fachrichtungen bei. Hierzu zählen insbesondere Radiologie, Kardiologie, Notfallmedizin sowie Gynäkologie und Geburtshilfe.

TomTecs klinische Applikationen, Workflow-Lösungen sowie Forschung und Entwicklung ergänzen Philips Lösungen in Ultraschallbildqualität, 3D-Bildgebung und Schallkopftechnik. TomTec bietet weiterhin multi-modale sowie herstellerneutrale Diagnose- und Analyseapplikationen für Drittsysteme in den Bereichen Kardiologie, Radiologie und OB/GYN an. Die Software von TomTec wird täglich von mehr als 20.000 Ärzten und 600 Gesundheitseinrichtungen weltweit verwendet, um ihre Patienten zu behandeln.

Gegründet 1990, mit Niederlassungen in den USA, Europa und Asien, verfügt TomTec über eine globale Präsenz. Nach Abschluss der Transaktion werden das Unternehmen und seine über 100 Mitarbeiter Teil der Philips Ultraschall Gruppe.

Gewebeschäden im Gehirn mit Ultraschall sichtbar machen

Philips präsentiert Angiographie-Plattform Azurion