Planmed bringt einen verbesserten Planmed Verity-DVT-Scanner auf den Markt

Planmed präsentiert mit dem neuen Verity-DVT-Scanner eine verbesserte 3D-Bildgebungslösung für die orthopädische und Kopf-Hals-Bildgebung. Der Scanner bietet jetzt eine optimierte Bildqualität, neue Optionen für die Kopf-Hals-Bildgebung, das Bildgebungsprotokoll Planmeca Ultra Low Dose für niedrigere Patientendosen und den Planmeca CALM-Algorithmus zur Korrektur von Bewegungsartefakten.

Neue Optionen für die Kopf-Hals-Bildgebung mit außergewöhnlicher Bildqualität
Die Bildqualität des anpassungsfähigen und mobilen Planmed Verity-Scanners wurde verbessert, um sämtliche Bildgebungsanforderungen zu erfüllen. Mit minimaler Interferenz machen die hochwertigen Bilder des Planmed Verity-Scanners selbst die kleinsten Knochenstrukturen sichtbar. Die außergewöhnliche Bildqualität in Verbindung mit neuen Optionen zur Patienten- und Bildpositionierung ermöglicht die Aufnahme von Bildern des Kopf- und Halsbereichs mit größerer Genauigkeit als bisher. Der Planmed Verity-Scanner erfüllt die Anforderungen der HNO-Bildgebung ebenso wie die grundlegenden Erfordernisse der dentalen 3D-Bildgebung.

„Wir freuen uns über die weiteren Verbesserungen des Planmed Verity-Scanners und dessen maxillofazialer und HNO-Bildgebungsoptionen. Dies ist etwas, das sich unsere Kunden gewünscht haben, und wir kommen diesem Bedürfnis gerne nach“, erläutert Jan Moed, Managing Director von Planmed. „Dieses Gerät ist nun vielseitiger einsetzbar als jemals zuvor. Es stellt eine benutzerfreundliche und kosteneffiziente Lösung dar, wodurch es ein großartiges Hilfsmittel für jede Bildgebungsabteilung, Klinik und Krankenhauseinrichtung ist.“

Ein neuer Algorithmus löst das Problem von Bewegungsartefakten
Die bahnbrechende Korrektur von Bewegungsartefakten Planmeca CALM ist nun auch für den Planmed Verity-Scanner verfügbar. Der Algorithmus Planmeca CALM macht durch die Beseitigung der Auswirkungen von Patientenbewegungen Wiederholungen überflüssig, was für die Bildgebung bei lebhafteren Patienten äußerst hilfreich ist. Diese Funktion spart nicht nur Zeit für Klinikärzte, sondern schützt die Patienten auch vor unnötigen Strahlungsdosen.

Niedrigere Patientendosen mit dem Planmeca Ultra Low Dose-Protokoll
Auch das innovative Planmeca Ultra Low Dose (ULD)-Protokoll ist jetzt für den Planmed Verity-Scanner verfügbar. Das Planmeca ULD-Protokoll kombiniert klinische Bildqualität mit äußerst geringen effektiven Patientendosen und ermöglicht so eine 3D-Bildgebung mit einer annähernd so niedrigen Strahlungsdosis wie bei der standardmäßigen 2D-Bildgebung. Das Protokoll ermöglicht die Reduzierung der bereits niedrigen effektiven Patientendosen des Planmed Verity-Scanners um 50 %, ohne die diagnostische Bildqualität zu beeinträchtigen. Außerdem sorgen die neuen Möglichkeiten der Bildpositionierung für eine erhöhte Genauigkeit des Bildgebungsbereichs und verringern so die Strahlungsmenge, der Ihre Patienten ausgesetzt sind.

„Die neuen innovativen Ausstattungsmerkmale wie Planmeca CALM und Planmeca ULD sind großartige Beispiele dafür, wie fruchtbar die enge Zusammenarbeit mit unserem Mutterkonzern Planmeca ist. Ich bin äußerst gespannt darauf zu sehen, welche Herausforderungen unser einzigartiger Planmed Verity-Scanner im Bereich der medizinischen Bildgebung meistern kann“. so das Fazit von Moed. 

Die neuen Ausstattungsmerkmale sind jetzt innerhalb der Europäischen Union und in anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums, wo die CE-Kennzeichnung gilt, verfügbar.

Computertomographie, Radiologie ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.