TEVARIS präsentiert Monitoringsystem auf MRI-Symposium in Garmisch

  • Softwarelösung econtys® im Markt erfolgreich implementiert
  • Alleinstellungsmerkmal im Bereich Controlling und Prozesssteuerung
  • Betriebswirtschaftliche Kennzahlen auf Knopfdruck für mehr Effizienz im Klinik- und Praxisalltag

Tevaris wird vom 2. bis 4. Februar beim Internationalen MRI-Symposium in Garmisch-Partenkirchen das Monitoringsystem econtys® vorstellen. Nachdem die innovative Softwarelösung im vergangenen Jahr erfolgreich im Markt implementiert wurde und die ersten Radiologiepraxen in Deutschland bereits mit econtys arbeiten, hat die Softwareschmiede nun verstärkt die großen medizinischen Versorgungszentren im Blick. Auf dem MRI-Symposium treffen sich rund 1.500 Radiologen aus ganz Deutschland zum fachlichen Austausch.

 Das Monitoringsystem informiert nicht nur mit seiner intuitiven Bedienung und mit minimalen Aufwand über den betriebswirtschaftlichen Ist-Zustand von Praxen und Kliniken, sondern sorgt auch mit seiner Abrechnungsoptimierung im Kassen- oder Privatbereich sowie einer Kostenstellenrechnung und Einnahmenprognose für eine effiziente Prozesssteuerung und strukturierte Prozessplanung. „Eine effektive Kennzahlenanalyse auf Knopfdruck ist nicht nur für kleine Praxen wichtig, sondern auch für medizinische Versorgungszentren von besonderer Bedeutung. Jeder Mediziner kennt den heutigen Kostendruck und weiß, wie schwierig es ist, den Überblick zu behalten“, erklärt Tevaris-Geschäftsführer Maximilian Reisch. Eine betriebswirtschaftliche Herausforderung sei stets die Verwaltung mehrerer Standorte. „Mit unserer Software kann die wirtschaftliche Situation, standortübergreifend und in Echtzeit abgebildet und optimiert werden.“

 Das MRI-Symposium im Garmisch-Partenkirchen gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen für die Radiologie. Neben Fachvorträgen zu speziellen Untersuchungstechniken und wissenschaftlichen Neuentwicklungen informiert das Symposium jedes Jahr aufs Neue über bahnbrechende Verbesserungen für den Klinik- und Praxisalltag. „Wir freuen uns auf die Veranstaltung und glauben, mit unserem Monitoringsystem am Puls der Zeit zu sein“, so Reisch.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.