Philips setzt bei Echokardiographie auf vollständige Integration

Philips macht den nächsten Schritt in der Entwicklung seiner Echokardiographiesysteme. Neben einer xMatrix-TTE-Sonde bieten EPIQ CVx/CVxi und Affiniti CVx 9.0 eine noch leistungsstärkere Bildgebungsarchitektur und KI-gestützte Tools für automatisierte Messungen. In Verbindung mit Collaboration Live eröffnet die CVx-Familie Möglichkeiten der telemedizinischen Echtzeit-Kollaboration.

nSIGHT Plus: Vorsprung durch Leistung

Philips hat seine Bildgebungsarchitektur nSIGHT weitergedacht. nSIGHT Plus kombiniert die Vorzüge von Software- und Hardware-Beamforming in einer hybriden Technologie. Eine neue Graphics Processing Unit liefert die Power für rechenintensive Prozesse. Die Anwendenden profitieren von exzellenter Auflösung, hoher Eindringtiefe sowie maximalen Bild- und Volumenraten. Ihr volles Potenzial entfaltet nSIGHT Plus im Zusammenspiel mit einer ebenso innovativen Sonde: der X5-1c.

News - philips x5
EPIQ CVx/CVxi und Affiniti CVx 9.0 vereinen xMatrix-Sondentechnologie, KI-gestützte Automatisierung und Fernzugriff

Die nächste Generation der xMatrix-Sonden für die TTE

Mit Release 9.0 seiner Echokardiographiesysteme erweitert Philips sein Sondenportfolio um eine neue xMatrix-Sektorsonde für den transthorakalen Ultraschall. X5-1c erfüllt höchste Ansprüche sowohl an die Bildqualität als auch an das Design. Von außen zeigt sich der innovative Charakter in der sanft gewölbten Auflagefläche, die die Anlotung durch den Interkostalraum erleichtert. Selbst bei schwer schallbaren Patientinnen und Patienten lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen. Anwendende berichten von einer 80 Prozent höheren diagnostischen Sicherheit bei der 3D-Quantifizierung der linksventrikulären Funktion.1

Intelligente Automatisierung

Manuelle Messungen sind zeitaufwändig und zwangsläufig variabel – dabei bestimmt heute das Primat der Effizienz und Reproduzierbarkeit die klinische Routine. Auto Measure ist ein KI-gestütztes Tool, das automatisierte 2D- und Doppler-Messungen ermöglicht. Die Vorteile liegen nicht nur in der konsistenten, nutzerunabhängigen Bildqualität, sondern auch in der Zeitersparnis. Im Vergleich zum manuellen Vorgehen führt Auto Measure Standard-2D-Messungen doppelt so schnell durch.Zusätzlich macht Philips die bislang dem Premiumsegment vorbehaltene Speckle-Tracking-Analysesoftware AutoStrain LA und AutoStrain RV für Affiniti CVx verfügbar.

Weitere Informationen:

www.philips.de/echokardiographie

ESC-Symposium (28.08.2021): Transthoracic echo like you’ve never seen before