Die Radiologie wird immer mobiler und strukturierter. Dieser Trend spiegelt sich auch in der aktuellen JiveX Version 5.0.1 wider. So wurde die Bildladeperformance in den diagnostischen Clients noch einmal deutlich verbessert und die Möglichkeit zur Navigation in dynamischen CT- und MRT-Studien geschaffen. Ein weiterer Schwerpunkt der Entwicklung lag auf der verbesserten Unterstützung mobiler Arbeitsszenarien und auch hier setzt JiveX 5.0.1 neue Maßstäbe: Ab sofort erfüllen auch der Web- und der Mobile-Client sämtliche Vorgaben in puncto Patientensicherheit in gleichem Maße wie der Diagnostic Client. Damit wird nun auch in der klinischen Bildverteilung Befundungsqualität erreicht, was den Ärzten mehr Freiheiten – und gleichzeitig mehr Sicherheit – in ihren täglichen Arbeitsabläufen bietet. Ab voraussichtlich September 2017 wird die Curved MPR-Funktion vorhanden sein, mittels derer der Radiologe künftig auch Untersuchungen der Wirbelsäule oder der Gefäße direkt aus dem PACS heraus befunden kann.

Nach der durchgängigen Unterstützung von Microsoft Windows 10 in Version 5.0 erhält der JiveX Server mit dem aktuellen Update auf JiveX 5.0.1 nun auch die Freigabe für das Windows Server 2016 Betriebssystem.

 

VISUS Health IT GmbH · Gesundheitscampus-Süd 15 – 17 · 44801 Bochum · tel 02 34 / 9 36 93-0 · fax 02 34 / 9 36 93-199 · sales@visus.com · www.visus.com

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.